Humana in der Taborstraße

Humana in der Alserstraße

Nach den guten Erfahrungen mit den Humana-Geschäften in Barcelona wollten meine Freundin und ich auch mal in Wien einige „Vintage-Läden“ besuchen. Das Ergebnis vorneweg: Mit Barcelona können sich die beiden Geschäftslokale in der Tabor- und der Alserstraße nicht messen, was die Auswahl und die Präsentation der Kleidung angeht. Trotzdem kann man da wie dort einige Stücke entdecken, mit denen man die eigene Garderobe aufpeppen kann. Und mehr sollte es auch nicht sein, denn man darf nicht den Fehler begehen, allzu viel zu kaufen, nur weil die Preise niedriger sind. Wichtig ist, dass Second-hand-Kleidung hilft, weniger neue Textilien aus z. B. China zu importieren und die Einnahmen von Humana für Projekte in Afrika, Indien und Südamerika verwendet werden.